Neuigkeiten

Neu: "Teil 2 - Ins Feuer [2/2]"

So, dann wollen wir mal zu dem etwas weniger hintergrund- und etwas handlungslastigeren Teil des Kapitels kommen.

Viel Spaß! (Weiter ab Seite 148, vorletzter Absatz)



Gedanken zum Kapitel:

(Bezieht sich auf Seite 148, vorletzter Absatz bis Seite 156)
So, wie schon angekündigt, hier etwas mehr Action. Es fängt recht einfach an, steigert sich zum Ende hin aber deutlich, bis dann einfach mal alle sterben. Hm ja, irgendwie ist mir das Ganze da ein bisschen entglitten, aber das macht nichts. In der Alten Fassung wurden die "Nordler", die da nicht einmal einen so langweiligen Namen hatten, schließlich auch größtenteils ausgelöscht. Damals allerdings wie schon angedeutet durch die sogenannte Talschlacht, bei der Sisrall zwar einen entscheidenden Anteil gespielt aber immerhin nicht den Feind alleine ausgeräuchert hat. Naja, wirklich etwas machen, tut er hier ja auch nicht.

Aber der Reihe nach. Am Anfang haben wir hier nochmal einen Einblick in das Leben und die Kultur der Urlartai. Letztendlich sind sie halt ein Nomadenvolk, wenn auch hier mit recht festen Wohnorten. Wichtig war es mir, sie gleichzeitig als einfach aber dennoch würdevoll darzustellen. Sie haben eben auch einen gewissen Stolz und wissen einen gewissen, wenn auch nicht ganz so offensichtlichen, Prunk zu würdigen. Das findet sich beiden Zelten, aber auch bei der Kleidung der Männer und Frauen. Gerade die der Frauen ist natürlich stark indianisch inspiriert, aber ich denke, die Beschreibungen sind letztendlich offen genug, dass da jeder seine eigenen Vorstellungen entwickeln kann.

Ansonsten entwickelt sich hier das Geheimnis des Zwergentals ein wenig weiter. Auch wenn wahrscheinlich mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet werden. Dieses Heiligtum war übrigens der Grund, weshalb mir der Sisrall-Abschnitt in Teil 2 so schwer fiel. Es ist eigentlich schon sehr magisch und hebt sich damit doch recht deutlich von der bisherigen Geschichte ab, in der eigentlich kaum solche "geheimnisvolle" Magie vorkam, sondern immer alles erklärt wurde. Außerdem wird Sisrall hier gerade nochmal ein Stück mächtiger, als er ohnehin schon ist. Ich hatte ein bisschen Sorge, dass es übertrieben werden könnte. Allerdings war dieser Flammenbrunnen nunmal Teil der Alten Fassung und auch nicht ganz unwichtig. Also ist er nun auch wieder da, wenn auch mit einigen Anpassungen und deutlich mehr Hintergrund. Damals war es einfach nur ein Random-Heiligtum, das da halt existierte. Jetzt ist es ... naja, bis jetzt ein Random-Heiligtum, das vielleicht etwas mit dem zu tun hat, in dem Sisrall aufgewacht ist. Aber im weiteren Verlauf wird sich, denke ich, zeigen, dass es dieses Mal deutlich mehr Hintergrund hat und eben auch nur ein Teil eines größeren Ganzen ist. Dass Sisrall jetzt zwar Feuer beschwören kann, ist für ihn zwar immer noch eine deutliche Machtsteigerung, aber wenn man es in Relation (zu Zauberinnen wie Yetail) sieht, eigentlich auch nicht so überragend. Er wird im nächsten Kapitel selbst etwas dazu sagen ^^ (Und nein, er wird kein Feuer spucken können, für alle, die jetzt an Iron Man 3 denken müssen )

Die Person Grumirs hier und sein Verrat entspringen auch der Alten Fassung. Damals wurde er allerdings vor der Schlacht nur kurz erwähnt und sein Interesse an Viverla'atar angedeutet (und die Absicht ihres Vaters). Anschließend griff er Sisrall während der Schlacht zusammen mit einigen Kumpanen an, die daraufhin (natürlich) allesamt erfolgreich niedergemetzelt wurden, damit der große, "flammende" Held die schöne Frau retten konnte. Oder so. Insgesamt finde ich das alles in der neuen Version deutlich runder. Der Verrat am eigenen Stamm ist zwar ein gewaltiger Schritt, aber wie ich denke, einigermaßen erklärt. Zum einen mit seiner fehlenden Bindung, zum anderen durch die Tatsache, dass er einsehen musste, dass Viverla sich nicht für ihn interessiert, nun, da sie Sisrall wiedergefunden hatte. Grumir selbst wurde auch deutlich eher (in Teil 1) eingeführt und Viverla'atars Gedanken über ihn dargestellt. Man erinnert sich vielleicht, Grumir war in Garoth'za dabei.

Achja, der Titel des Kapitel, habe ich beim letzten Mal vergessen, ist die zweite Anspielung auf den ursprünglichen (Arbeits-)Titel der Alten Fassung "Durch die Finsternis ins Feuer". "Durch die Finsternis" hatten wir ja bereits, ebenfalls mit Sisrall und eines der wichtigsten Kapitel für ihn. Damals hat er Morän und ihre Verräter getötet. Dieses Mal tötet er erneut einen Verräter und auch dieses Kapitel wird noch weitreichende/prägende Folgen haben. In der Alten Fassung selbst hieß das korrespondierende Kapitel allerdings "Im Feuer". Das Zitat war aber im Grunde dasselbe, nur dass die Prophezeiung da noch eine andere Zeile enthielt, die ebenfalls an die Stelle passte.

Tja, ansonsten war das jetzt erstmal der Spannungs-Teil. Deutlich kürzer als in der Alten Fassung, aber meiner Meinung nach passend und ausreichend. Im nächsten Sisrall-Kapitel folgt dann ein Teil der Antworten zu den hier aufgeworfenen Fragen. Also soweit Sisrall und Viverla selbst es schon wissen. Bei vielen Dingen tappen auch sie noch im Dunkeln. Aber wir haben ja noch insgesamt 4 Sisrall-Kapitel in Teil 2 :)

So, nächste Woche aber endlich wieder Yetail!