Neuigkeiten

Neu: "Teil 3 - Das Zusammentreffen [1/2]"

Dann wollen wir langsam weitermachen. Nach ausreichend langer Wartezeit nun das Kapitel mit dem vielsagenden Namen ;) Ich überlege noch, ob ich es in "Das Aufeinandertreffen" umbenenne, aber erstmal passt das so ^^

Ich habe es etwas ungleich geteilt, heute die längere Hälfte. Dafür beim nächsten Mal die sicherlich interessantere ;)

Viel Spaß!



Gedanken zum Kapitel:


"Das fängt ja gut an" … jap, da knallt sie ihm erstmal einen vor den Latz. Aber wie Ularsa schon eingangs schreibt, manche Dinge sind eben vorherbestimmt :D
und man darf gespannt sein, wie das noch weitergeht mit den beiden.

In dieser "Hälfte" wie gesagt noch nicht das wirklich Interessante, aber ein bisschen was passiert ja doch. Sisrall trifft sein lieblings-Pärchen nochmal wieder und wird knallhart mit den Konsequenzen seiner Handlungen konfrontiert. Oder so ^^ Ganz so dramatisch hat es die beiden ja nun nicht erwischt. Aber der Grund dafür wird ja auch noch genannt.

Vor Sisrall und Yetail treffen hier auch noch Rekardis und Trikas aufeinander (man könnte also durchaus hinterfragen, auf wen sich das Eingangszitat eigentlich bezieht … ;) ). Von letzterem haben wir ja bisher nur Hörensagen bekommen. Im Grunde ist er auch niemand besonderes mehr, jetzt, da die ganzen Admiräle und Kapitäne da sind. Nur ein Sturmrufer unter vielen hundert. Aber immerhin derjenige, der das magische Feuer beaufsichtigen darf.

Dass Yetail sich hier selbst befreit, war mir wichtig. Es hätte die folgenden Kapitel einfach viel langweiliger gemacht, wenn sie von Anfang an in Sisralls Schuld gestanden hätte. So vermeidet sie die Position der zu rettenden schönen Frau und bleibt die starke, selbstbestimmte (und etwas eingebildete) Zauberin, die sie nunmal ist. Außerdem hätte es auch nicht gepasst, wenn sie einfach so resigniert hätte. Dazu war sie auch in ihrem letzten Kapitel gegenüber Kaila viel zu gut drauf.

Ach ja und Zwerge gibt es auch noch. Sollte einfach mal erwähnt werden. Dass Yetail überlegt, sich ihnen anzuschließen, lässt aber schon durchaus eine gewisse Verzweiflung erkennen. Aber gut, ihr Retter naht ja (auch wenn er eigentlich zu spät kommt ^^)

So viel mehr gibt es eigentlich auch nicht zu sagen. Mir gefällt das Kapitel inzwischen recht gut, nachdem ich auch den Anfang direkt in die Kaserne verlagert habe. Es entwickeln sich im Grunde gleich drei Handlungsstränge weiter und zwei der größten werden nun endlich, endlich zusammengeführt. Außerdem lernt man nebenbei etwas über Katalysatoren und Halsreife. Was will man mehr?

Demnächst dann der Rest des Kapitels mit dem epischen Kampf zwischen Blutschatten und der Blutmagierin (oder vielleicht reden sie auch nur, mal sehen ;) )