Neuigkeiten

Neu: "Teil 3 - Unter Verrätern"

Dann kann es so langsam auch mal weitergehen. Nachdem solange nun schon die Erwartungen geschürt und die Charaktere in die richtige Richtung geschoben wurden, wird es Zeit für einen ersten Blick auf Karadan.

Ist ein eher durchschnittliches Kapitel (früher hieß das mal 3-4 Seiten, heute 8 ^^), deshalb auch an einem Stück.

Viel Spaß!



Gedanken zum Kapitel:

Here we go … Das erste gemeinsame Kapitel von Yetail und Sisrall. :) Nach mehr als 1350 A4-Seiten (+ alle, die in Teil 3 noch weiter vorn dazukommen ^^) haben sie es endlich geschafft, sich zumindest mal zu sehen. Wenn auch erstmal nur in eine Richtung. Aber man muss ja irgendwo anfangen ;)

Ansonsten ist das Kapitel wohl nicht ganz so aufregend wie die letzten. Sisrall "infiltriert" mal wieder, viel Aktion darf also auch gar nicht vorkommen. Immerhin findet er gleich mal neue Freunde ^^
Die Beschreibung der Stadt ist zugegebenermaßen recht umfangreich geworden. Allerdings sind die einzelnen Gebiete und eine grobe Ahnung davon, wer sich wo befindet, für den weiteren Verlauf essenziell. Deshalb danke auch nochmal an den Zeichner der Karte. Die hat mir beim Schreiben sehr geholfen und vermutlich hilft sie auch beim Lesen. Ich habe mich jedenfalls stark daran orientiert, auch wenn hin und wieder die Maßstäbe und Entfernungsverhältnisse etwas anders ausfallen dürften. Die Abbildung sieht eigentlich auch nicht so aus, als würde da die halbe Flotte in den Hafen passen … Naja, ist halt eine Geschichte ;)

Sisrall kann einem zwischendurch fast schon leidtun. Da denkt er sich gerade "verdammt, das sind mehr als gedacht", da kommen gleich nochmal ein paar tausend Feinde mehr daher ^^ Aber er bekommt ja auch (sehr gutaussehende) Unterstützung. Auch wenn er Yetail zuerst mal für eine Keranii hält. Das konnte ich mir einfach nicht verkneifen - und er bekommt schon noch die Abrechnung dafür, keine Sorge. Kaila hat nach dem letzten Kapitel allerdings durchaus Grund, missmutig dreinzublicken, daher ist die Verwechslung schon verständlich.

Eine kleine Herausforderung ist das Ganze hier allerdings nicht. Da haben die beiden auf jeden Fall ordentlich was zu tun, sobald sie erkannt haben, dass sie auf derselben Seite stehen … Mehr dazu folgt bald :D