Neuigkeiten

Neu: "Teil 3 - Der Widerstand"

Es ist wohl (längst) mal wieder ein Zeit für das nächste Kapitel. Aufgrund der Verzögerung dieses Mal nicht geteilt (sind aber auch "nur" 10 Seiten). Ist dann aber auch das letzte Kapitel für dieses Jahr (also quasi das Weihnachtsgeschenk ). Das nächste dann Anfang Januar. Wenn es weiter so gut vorangeht wie im Moment sicherlich direkt Ende der ersten Januarwoche.

Genug Meta, jetzt zum Kapitel. Nach dem doch recht langen Teil mit Yetail (und ihren Gegnern) einmal einen kurzen Abstecher zu Sisrall, bevor nochmal eine ganz neue Perspektive eröffnet wird.

Viel Spaß!



Gedanken zum Kapitel:


Ja, nicht das allerbeste Zitat, aber ich fand es knapp und passend. Vor allem lässt es sich, genau wie der Titel an sich, durchaus auf beide Abschnitte anwenden. Denn auch die Keranii rebellieren ja im Grunde gegen eine unterdrückerische Herrschaft (mehr dazu im nächsten Kapitel). Die Frage ist nur, macht das Sisrall jetzt zum Bösen? o.O

In jedem Fall setzt dieses Kapitel fort, was in den letzten zwei angefangen wurde, und zeichnet seinen Weg durch die Eisenbrocken. Es ist jetzt zugegebenermaßen nicht so unglaublich spannend, da es im Großen und Ganzen doch ziemlich glatt läuft, muss aber auch nicht unbedingt. Ich denke, man bekommt ein paar interessante Eindrücke auch durch die Keranii-Wachen und zumindest einen kurzen Kampf. Problem ist hier halt weiterhin: Sobald es nicht mehr gut für Sisrall läuft, ist es im Grunde vorbei, denn sind die Keranii sich einmal bewusst, dass er da ist, wird er es sehr schwer haben, sich dort einzuschleichen. Außerdem wurde er eben genau dazu ausgebildet, auch wenn das im Resultat nun vielleicht etwas op wirken mag.

Aber deshalb ist sein Anteil an diesem Kapitel auch eher kurz. Viel wichtiger und hoffentlich auch unterhaltsamer sind dafür dann die neuen Charaktere. Hier nach langer Zeit mal wieder ein richtiger Hintergrund-Hammer, der mir dazu aber persönlich sehr gut gefällt. Bisher haben die Zwerge in der Geschichte ja eher die Rolle von Fabelwesen/Relikten gespielt, jetzt dürfen sie endlich selbst auftreten. Zugegebenermaßen eher Zwerge für Arme (wie sie selbst auch immer wieder feststellen) im Vergleich mit den "echten" Zwergenreichen, die es außerhalb von Dazarogh ja durchaus auch noch gibt.
Wir lernen hier also gleich mal eine ganze Menge über die Kultur und Gesellschaft der Zwerge. Mir war es dabei wichtig, am allgemein anerkannten Bild der Zwerge festzuhalten, aber trotzdem etwas Eigenes zu erschaffen. Ich denke, das ist mir auch gelungen. Tatsächlich fügt sich die prägende Rolle der Frauen meiner Meinung nach sehr natürlich in deren Kultur ein. Es erklärt auch das eher maskuline Bild, das man als Außenstehender meist von den Zwergen hat (es gibt eben deutlich mehr von denen). Aber vielleicht habe ich auch einfach lange genug im diesen Gedanken gespielt, dass ich es mir gar nicht mehr anders vorstellen kann ^^ Im Endeffekt bin ich sehr zufrieden, wie viel ich mit dieser im Grunde recht simplen Änderung (Verschieben des Geburtenverhältnis von 1:1 zu 1:3) bewirken konnte :D

Außerdem sollten die Zwerge einen humorvollen (aber nicht lächerlichen) Gegenpart zu den doch oft recht makellosen Elfen darstellen. Ich denke, auch der Humor hat hier ganz gut geklappt und lässt die Zwerge angemessen drollig erscheinen, ohne dass sie ihre Ernsthaftigkeit verlieren. Es macht auf jeden Fall auch immer wieder Spaß, sie zu schreiben.

Storytechnisch verdichtet sich die Stimmung allmählich. Nachdem sich nun abzeichnet, dass zumindest Sisrall und Yetail beide (mehr oder minder freiwillig) auf dem Weg nach Karadan sind, dürften die Zwerge es nochmal ein ganzes Stück interessanter machen. Quasi sind nun alle unterwegs nach Karadan ^^ Ja, in diesem Fall hat vielleicht auch noch eine geheimnisvolle, uralte (oder doch untote?) Elfe ihre Finger im Spiel. Das mag im ersten Moment etwas aus dem Nichts kommen, allerdings wird sie (und ihre Fähigkeiten) durchaus Verbindungen zu existierenden Elementen der Geschichte aufweisen. Tatsächlich wurde sie sogar schonmal angedeutet ;)

Beim nächsten Mal dann endlich die langerwartete Begegnung zwischen Yetail und …. äh Kaila (ja sorry, Yetail und Sisrall dauert noch ein paar Kapitel länger :P). Tatsächlich finde ich die Unterhaltung mit Kaila aber fast genauso gut.